Herbstkind sew along 2015 – Finale … Mein Herbstkind

Mein Herbstkind ist glücklich … mein Werk ist toll geworden … 


 Juhu, Finale bei Herbstkind sew along 2015 bei nEmaDa!!!
Mein Herbstkind schläft ganz glücklich. Eigentlich beide, nur meine ich die kleine Dame, die mit zwei Jacken beglückt werden sollte. Morgen ist auch ein Tag 🙂
So, und wie weit bin ich gekommen?
DSC_0210Die erste Jacke (Schnabelinas JaWePu, Größe 110 mit einigen Schnittänderungen) ist endlich fertig. Die Ärmelbündchen waren echt nicht einfach anzubringen, da ich die gleiche Breite Einfassband nehmen wollte wie für die Kapuze. Ein Daumenloch soll die Handschuhe ersparen, da sie immer sehr schnell ausgezogen werden.
DSC_0212Auch habe ich mit Möglichkeiten, die Weite unten einzustellen, experimentiert. Diese Jacke hat die Kordelstopper von der Innenseite (zugegeben, ich habe Band und keine Kordel benutzt).
Und so sieht die fertige Jacke aus:
DSC_0209DSC_0211

Was die zweite Jacke angeht (Softshelljacke Warm inside aus Ottobre 4/2015): Leider ist mir der Faden in der richtigen Farbe kurz vor Schluss (und leider kurz nach Ladenschluss) ausgegangen. Ich muss nur noch zwei Nähte machen – einmal unter dem Kragen der Jacke und einmal auf dem Beleg der Kapuze, sowie danach die Kapuzen-Druckknöpfe anbringen. Eigentlich gaaaanz wenig, daher erkläre ich mich hiermit Finale-bereit 😉

DSC_0194Insgesamt war mir (bzw. meiner Tochter) die Größe 92 viel zu groß (laut Maßtabelle von Ottobre sollte sie 86 tragen), aber ich dachte diesmal: Komm, mach zumindest einmal etwas ganz genau nach Anleitung, dann ist es schnell geschafft. Na ja, ganz ohne Änderungen bin ich nicht ausgekommen. Ich fand die Bündchen, die länger als die Ärmel sind, echt unpraktisch – wenn es mal regnen sollte, sind sie sofort nass. Außerdem waren die Ärmel zu weit unten; die Ärmelriegel waren mir zu hoch angesetzt. Gesagt – getan. Nähtechnisch hat es geklappt, auch wenn es teilweise sehr abenteuerlich aussah 🙂

DSC_0201Die Taschenbeutel drehte ich um, da ich es schöner vom Aussehen finde, aber vor allem praktischer, in der Tasche kuschelige Fleece-Oberfläche zu haben. Die Windschutzleiste machte ich aus Softshell statt aus Popeline, da sie ja eigentlich Wind abhalten soll. Hier bedanke ich mich ganz herzlich bei meiner Nähmaschine, dass sie so brav all die Lagen gemeistert hat!

Bei dieser Jacke kann man auch die Weite unten einstellen, diesmal sind die Kordelstopper von der Außenseite. Eine Perle haben sie auch bekommen, damit man einfacher die Kordel rausziehen kann.

Und nun das Ergebnis:

DSC_0190DSC_0192DSC_0204

Vor allem hat mich aber Folgendes erstaunt:

DSC_0215

Ich habe hier eine weiße Jacke Größe 110, darüber die bunte – angeblich Größe 92. Die Kapuze soll laut Ottobre „schön um den Kopf“ passen – ist aber riesig! Die Jacke sowieso, nur die Ärmel sind halbwegs an die Größe der Tochter angepasst (das aber von mir). Irgendwie habe ich das Gefühl, mein Herbstkind wird diese Jacken erst Herbst 2016 (die bunte) und 2017 (die weiße) tragen…

Und das bedeutet, dass ich zwar zwei Jacken genäht habe und trotzdem eine dritte brauche… Allerdings bin ich sehr glücklich mit dem Ergebnis, denn ich finde beide sehr hübsch.

Und wie sieht es bei allen anderen TeilnehmerInnen aus? Neugierige bitte hier entlang, ich eingeschlossen 🙂 Es sind wunderbare Jacken (und nicht nur) entstanden, ich bin echt beeindruckt!

Vielen Dank, nEmaDa, für den tollen Sew-Along! Nächstes Jahr wieder? Ich mache gerne mit 🙂

Herzliche Grüße

Eure Sass

PS: Und da es thematisch passt, wandert dieser Beitrag auch zum Herbst Sew Along vom Hauptstadtmonster. Weitere Mädchensachen kann man bei Meitlisache, Kindersachen bei Kiddikram  und saisonale Sachen bei Seasonal Sewing (lollipopsforbreakfast) finden.  Wer nach kostenlosen Anleitungen nähen will, kann sich Inspirationen unter Schnabelinas Designbeispiele holen – oder hier:  Kostenlose Schnittmuster Linkparty (Nähfrosch).


68223-herbstkindsewalong2015

Advertisements

3 Gedanken zu “Herbstkind sew along 2015 – Finale … Mein Herbstkind

  1. Pingback: Fundsachen sew along #5 – Latzhosen-Doppelpack | sass mama made

  2. Die Jacken sind total super! Zu den Ottobregrößen hatte ich irgendwo mal gelesen, dass die nicht so sind, dass Größe 92 bei 92 cm plus minus ein bisschen passt (wie bei den meisten anderen Schnitten), sondern dass dass AB-Größen sind, also ab 92cm Körpergröße passt die Größe 92 und bis zur Größe 98. Die Schnitte müssten also etwas größer ausfallen als bei Schnabelina, klimperklein etc. Und bei Kaufkleidung habe ich oft den Eindruck, dass die Sachen noch kleiner ausfallen. Ottobre-Bequemhosen passen meinem Knirps mit 85cm noch in Größe 80, andere Schnitte nähe ich überwiegend in 86 und kaufen muss ich in 92.
    LG Jana

    Gefällt mir

    1. Danke, danke (ich bin jetzt rot geworden) : )

      Vielen Dank für den Hinweis was Ottobre-Größen angeht! Das stimmt, die Größen sind immer unterschiedlich. Für die Große haben wir gerade, was gekaufte Sachen angeht, von 80 bis 104, genähte sind meistens passender – 86/92 bei Körpergröße ca. 88 cm. Allerdings gebe ich zu, dass ich meistens die Herbst-/Wintersachen eher länger mache (Ausnahme Ärmel), da ich es nicht mag, nackte Haut beim Bücken zu sehen (Brrrr, da wird mir kalt). Außerdem sollten sie ja auch ein bisschen länger als 2 Monate zu tragen sein. Na gut, die Kleine kriegt sie auch irgendwann mal, aber das ist eine andere Geschichte…

      Herzliche Grüße
      Sass

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s